Aktuelles
PressespiegelKommunenPolitik

Untersuchungsausschuss zur Korruption nimmt am 27. Juli Arbeit auf

23.07.2007

Dresden- Wie die Leipziger Volkszeitung mitteilt, wird der Untersuchungsausschuss zur mutmaßlichen Korruptionsaffäre in Sachsen am 27. Juli seine Arbeit aufnehmen. Diese bestehe darin, die Verantwortung der Regierung für „schwerwiegende Mängel bei der Aufdeckung und Verfolgung krimineller und korruptiver Netzwerke“ zu beleuchten. Für den Antrag von Linken, FDP und Grünen stimmte die Opposition bis auf zwei fraktionslose Abgeordnete geschlossen. Die CDU/SPD-Koalition habe sich bis auf eine Nein-Stimme enthalten.
07-07-22_Leipziger Volkszeitung