Aktuelles
PressespiegelInternationales

UN: Korruption kostet Staaten jährlich 1,6 Billionen US-Dollar

16.11.2009

London- bbc.co.uk berichtet, jedes Jahr soll laut den Vereinten Nationen (UN) politische Korruption die Regierungen auf der ganzen Welt über 1,6 Billionen US-Dollar kosten. Das Geld gehe durch öffentliches Kapital verloren, welches grenzüberschreitend durch Geldwäsche oder unerklärte Aktienbesitze bewegt werde. Diese Angaben sollen von der UN, der Weltbank und anderen Überwachungsorganisationen während eines Treffens in Doha bekannt gegeben worden sein. In Doha werde versucht, der UN Konvention gegen Korruption einen größeren Geltungs- und Einflussbereich einzuräumen.

09_11_09_bbc.co.uk