Aktuelles
PressespiegelVerwaltungWirtschaft

Umstrittene Provisionszahlungen bei MAN auch heute noch üblich

03.06.2009

Düsseldorf- wiwo.de berichtet, das korruptionsanfällige Provisionssystem des Nutzfahrzeugherstellers MAN, das Anfang Mai umfangreiche Korruptionsermittlungen der Münchner Staatsanwaltschaft auslöst hat, existiere auch heute noch. Bei LKW und Bussen mit bis zu 15,9 Tonnen Gesamtgewicht zahle das Unternehmen maximal 1.000 Euro, bei schwereren Fahrzeugen bis zu 1.500 Euro Vermittlungsgebühr. Ein Rundschreiben der Geschäftsführung des Nutzfahrzeuge-Vertriebs vom 22. Oktober 2002 an die Verkaufsmitarbeiter habe die Provisionsobergrenzen definiert, die noch heute gelten sollen.

09_05_29_wiwo.de