Aktuelles
PressespiegelWirtschaftKommunen

Uebach soll vor Gericht gelogen haben

09.09.2008

Neuruppin- Die Märkische Allgemeine meldet, dass die Staatsanwaltschaft gegen den neuen Geschäftsführer der Neuruppiner Stadtwerke, Thoralf Uebach, ein Ermittlungsverfahren wegen uneidlicher Falschaussage eingeleitet habe. Uebach soll als Zeuge im Korruptionsprozess gegen den Ex-Tiefbauamtsleiter Uwe Neumann vor Gericht gelogen haben. „Wir halten Teile seiner Aussage vor Gericht für unwahr“, habe Oberstaatsanwalt Gerd Schnittcher gegenüber der Märkischen Allgemeinen gesagt.

08_09_05_Märkische Allgemeine