Aktuelles
PressespiegelInternationales

Tricksereien bei Ratingagenturen

29.05.2008

New Work- Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass laut eines Berichtes des Wall Street Journals Ratingagenturen auf den Wunsch von Auftraggebern hin ihre Fachleute in einigen Fällen ausgetauscht haben. Kritiker hätten immer wieder Zweifel an der von den Agenturen behaupteten Unabhängigkeit geäußert. Vertreter von Moody’s sowie das Konkurrenzunternehmen Standart & Poor’s sollen ein solches Vorgehen eingeräumt haben; letztere mit dem Hinweis, es handle sich aber um „sporadische Fälle“.

08_05_24/25_Sueddeutsche Zeitung

Kein Link, gedruckte Ausgabe, 24./25.05.08, Nr. 199, S. 29