Aktuelles
PressespiegelMedienPolitik

Transparenz bei Nebenjobs

04.03.2010

Berlin- Laut sueddeutsche.de will die SPD im Bundestag die Transparenzregeln für Nebeneinkünfte von Abgeordneten verschärfen. Weitere Stufen beim Einkommen im Abstand von jeweils 10.000 Euro seien nötig, so der parlamentarische Geschäftsführer der SPD, Thomas Oppermann, am Mittwoch, den 03. März 2010. Bisher ende die höchste Stufe, bis zu der Nebeneinkommen der Bundestagsabgeordneten öffentlich gemacht werden müssen, bei 7.000 Euro. Die genaue Offenlegung in Euro und Cent schaffe nicht mehr Transparenz. Wichtig sei die Veröffentlichung der Auftraggeber sowie die ungefähre Dimension der Einkünfte, so Oppermann.

10_03_04_sueddeutsche.de