Aktuelles
PressespiegelPolitik

Transparency warnt vor Neiddebatte

10.07.2007

Hamburg- Nachdem das Bundesverfassungsgericht am Mittwoch die Klage gegen die Offenlegungspflicht der Nebeneinkünfte abgewiesen hat und diese im Internet offen gelegt wurden, meint Christian Humborg, Geschäftsführer von Transparency Deutschland, dass man den Eindruck habe, die Abgeordneten würden das Gesetz nicht einheitlich anwenden. Laut Stern.de fordert er den Bundestagspräsidenten auf, zu prüfen, ob wirklich alle Abgeordneten vollständig und einheitlich Auskunft über ihre Nebenjobs geben.
07-07-05_Stern.de