Aktuelles
Pressespiegel

Transparency International: Korruption ist Ursache für Armut in Afrika

12.10.2005

Köln – Peter Eigen, Vorsitzender von Transparency International, äußerte sich gegenüber dem Deutschlandradio zur Korruptionsproblematik in den afrikanischen Staaten. Die Geberländer müssten den Empfängerstaaten Konditionen für ihre Hilfeleistungen auferlegen. Den entscheidenden Anstoß zur Bekämpfung von Korruption müssen die afrikanischen Gesellschaften jedoch selber geben. Wesentlich sei dabei das Zusammenwirken von Regierungen, Privatsektor und Zivilgesellschaft.

05-10-08_Deutschlandradio