Aktuelles
PressespiegelInternationalesWirtschaft

ThyssenKrupp droht Bußgeld

08.02.2006

Berlin – Thyssen-Krupp drohe wegen Preisabsprachen mit anderen Herstellern aus den USA, der Schweiz und Finnland ein Bußgeld in Millionenhöhe, so eine Meldung von n-tv. Thyssen-Krupp sei mit seinem Geschäftsbereich Elevator in ein EU-Kartellverfahren verwickelt. Die EU-Wettbewerbskommission werfe den betroffenen Unternehmen, die zusammen einen Weltmarktanteil von rund 70 Prozent ausmachen, vor, Großaufträge untereinander aufgeteilt und Preisabsprachen getroffen zu haben.

06-02-04_n-tv