Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

Thyssen-Managern drohen Strafbefehle

24.04.2008

Hamburg- Nach Informationen von stern.de ermittelt die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft gegen acht Thyssen-Krupp-Manager wegen Betrug und Bestechung in einem besonders schweren Fall. Den Einkauf vierer Kriegschiffe von Thyssen hätten die Südafrikaner mit ingesamt 731 Millionen Euro beglichen. Nach Vermutung der Ermittler habe die auf den Kaufpreis aufgerechnete Schmiergeldzahlung, die Thyssen im Vorhinein an eine liberianische Briefkastenfirma überwiesen habe, den deutlich überhöhten Preis verursacht. Inzwischen habe der deutsche Konzern Provisionszahlungen an die Mallar Inc. offen eingeräumt.

08_04_23_stern.de