Aktuelles
PressespiegelPolitikSport

Tennisprofis werden verstärkt überwacht

25.06.2009

Zürich- nzz.ch meldet, wegen des Verdachts auf Wettmanipulationen sollen bis zu zwölf Tennisprofis, die in Wimbledon an den Start gehen, verstärkt von den Tennisorganisationen beobachtet werden. Die Schwarze Liste sei von der Association of Tennis Professionals (ATP) anhand von Partien, bei denen verdächtige Wettvorgänge zum Manipulationsverdacht führten, erstellt worden. Zu den Betroffenen sollen auch Athleten aus den Top fünfzig der Welt gehören.

09_06_18_nzz.ch