Aktuelles
PressespiegelFinanzwesenInternationales

Swiss Prosecutors Widen Probe Of Alstom Payments

16.09.2008

New York- THE WALL STREET JOURNAL berichtet von neuen Vorwürfen gegen den französischen Elektrokonzern Alstom. Einer Sprecherin der Schweizer Staatsanwaltschaft zufolge habe Alstom zwischen 2001 und 2008 mindestens 500 Millionen US-Dollar an Schmiergeldern gezahlt. Die Zahlungen seien über schwarze Kassen in der Schweiz abgewickelt worden. Der ehemalige Compliance-Chef von Alstom, der im vergangenen Monat in der Schweiz verhaftet worden sei, habe die Kassen geführt. Der Konzern dementiere jegliche Verwicklungen in den Fall und stelle sich als Opfer einer kleinen Anzahl derzeitiger und früherer Angestellter dar.

08_09_13_THE WALL STREET JOURNAL (kein Link)