Aktuelles
PressespiegelInternationalesWirtschaft

Swiss give banking info to Germany in Siemens case

29.12.2009

Bellinzona- Laut businessweek.com erhalten die deutschen Anklagebehörden neue Bankdokumente, die für ihre Ermittlungen im Siemens-Korruptionsfall nützlich sein könnten. Das Oberste Strafgericht der Schweiz habe die Übergabe der Dokumente am Mittwoch, den 23. Dezember 2009, freigegeben. Laut Gericht sollen in 2004 und 2005 300.000 US-Dollar über Schweizer Konten nach Malaysia transferiert worden sein, wo Siemens danach gestrebt habe, Exklusiv-Vertreiber von Mobiltelefonen zu werden. Das Geld soll unter anderem zur Bestechung von malaiischen Polizisten und Geheimdienstmitarbeitern verwendet worden sein, so das Gericht.

09_12_23_businessweek.com