Aktuelles
StellungnahmenSport

Stellungnahme zur Nationalen Strategie Sportgroßveranstaltungen für die Anhörung im Sportausschuss des Deutschen Bundestages

Berlin, 25.02.2021

Anlässlich der Anhörung zur "Nationalen Strategie Sportgroßveranstaltungen" im Sportausschuss des Bundestages am 03. März legt die Arbeitsgruppe Sport von Transparency Deutschland eine Stellungnahme zur Strategie vor. Darin geht sie auf die bisherigen Verfehlungen in der Entwicklung ein und macht Vorschläge zur Verbesserung. Dazu wurden sieben Thesen formuliert.

Neue Bewerbungen auf die Ausrichtung von Sportgroßveranstaltungen wie die Olympiabewerbung des Landes Nordrhein-Westfalen sollten erst nach Beschluss der Strategie stattfinden. Dafür sollten auch vermehrt Akteure aus Sportorganisationen, Politik, Wirtschaft, Kultur und Zivilgesellschaft einbezogen werden. Jede Bewerbung sollte durch ein von Sportverbänden und Politik unabhängiges Gremium bewertet werden. Bei der Planung und Durchführung von Großveranstaltungen ist auf Nachhaltigkeit und einen positiven Einfluss der Veranstaltung auf die Stadt oder Region zu achten. Zudem soll aktiver über die Planung und vor allem auch die Finanzierung Großereignissen informiert werden. Die neu gewonnene Erfahrung und Wissen aus der Ausrichtung von Veranstaltungen soll gesichert und weitergegeben werden.