Aktuelles
StellungnahmenSport

Stellungnahme zum „Olympic Agenda Joint Paper“ von DOSB sowie den NOKs von Österreich, Schweden und der Schweiz

Berlin, 11.08.2014

Mit diesem Papier bestätigen die NOKs vom Grundansatz her die vielfache Kritik von Olympiagegnern an Intransparenz, Knebelverträgen und fehlendem Interessenausgleich zwischen Olympischer Bewegung und den beteiligten Städten im Bewerbungsprozess. Es liest sich teilweise so, als ob bisher sogar für die NOKs vieles intransparent bzw. unverständlich war und die Defizite im Verfahren einseitig zulasten der Städte gingen.