Aktuelles
PressespiegelWirtschaftSport

Stadt will weniger VIP-Tickets für Borussia

26.03.2008

Mönchengladbach- Die Rheinische Post meldet, dass der Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, Norbert Bude, künftig zwei von den 22 Dauerkarten für den Business-Bereich, die der Fußballverein Borussia der Stadtverwaltung schenkt, aus rechtlichen Bedenken nicht mehr annehmen wird. Der Leiter der Bauaufsicht, Peter Krämer, soll künftig keine VIP-Tickets mehr aus dem städtischen Pool bekommen.

08_03_26_Rheinische Post