Aktuelles
PressespiegelKommunen

Staatsanwaltschaft erhebt weitere Vorwürfe gegen Essener Chefarzt

10.03.2009

Essen- Laut ad-hoc-news.de erhebt die Staatsanwaltschaft Essen neue Vorwürfe gegen den suspendierten Chefarzt des Universitätsklinikums, Christoph Broelsch. Der Mediziner soll wegen vollendeter Steuerverkürzung in drei und versuchter Steuerverkürzung in zwei Fällen sowie gewerbsmäßigen Betrugs, angeklagt werden. Bereits im vergangenen Oktober sei gegen Broelsch unter anderem wegen räuberischer Erpressung und Bestechlichkeit Anklage erhoben worden. Er soll von Patienten zusätzlich zu dem von der gesetzlichen Krankenkasse übernommenen Betrag die Zahlung einer Spende auf ein Drittmittelkonto der von ihm geleiteten Klinik gefordert haben.

09_03_10_ad-hoc-news.de