Aktuelles
MeldungSport

SRA fordert Bekenntnis zu Menschenrechte und Korruptionsprävention

Das Europäische Olympische Komitee muss Menschenrechtsverletzungen und Korruption in Weißrussland ansprechen

Berlin, 20.12.2016

Die Sports-And-Rights-Alliance (SRA), in der Transparency Deutschland Mitglied ist, fordert in einem Brief an den Präsidenten des Europäischen Olympischen Komitees, Janez Kocijančič, sich stärker für Menschenrechte in Weißrussland einzusetzen. In Minsk werden 2019 die Europaspiele ausgetragen. „Das Komitee hat sich immer noch nicht zu Menschenrechten und Antikorruptionsmaßnahmen geäußert und muss dies umgehend nachholen“, sagt Sylvia Schenk, Leiterin der Arbeitsgruppe Sport von Transparency Deutschland.

Schlagwörter