Aktuelles
PressespiegelFinanzwesenInternationales

SPÖ fordert Huber-Abberufung

12.07.2006

Wien – Die österreichischen Sozialdemokraten (SPÖ) fordern nach einer Meldung des Standard die Abberufung von Bahn-Holding-Chef Martin Huber. Nachdem bekannt wurde, dass eine Tochterfirma des vom Personenverkehrs-Aufsichtsratschef Fredmund Malik geleiteten Management-Zentrums einen Auftrag der Österrreichischen Bundesbahn in Millionenhöhe erhalten hatte, wird Huber die  Verletzung des Corporate Governance Codex vorgeworfen. Auch angesichts der Affäre um Personenverkehrs-Vorstandsdirektorin Wilhemine Goldmann zeige sich Huber nach Ansicht der SPÖ beim Krisenmanagement „völlig überfordert“.

 

06-07-09_Der Standard