Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Spitzelaffäre zieht Kreise

06.07.2009

Frankfurt- handelsblatt.com berichtet im Zuge eines Artikels zur Datenaffäre der Deutschen Bank über das neue Datenschutzgesetz. Laut Steffen Salvenmoser von der Unternehmensberatung Pricewaterhouse Coopers (PwC) werfe es den Kampf gegen Korruption um Jahre zurück. Jetzt dürften verdachtsunabhängige Prüfungen, sogenannte Screenings, nur noch dann stattfinden, wenn es einen tatsächlichen Anfangsverdacht gebe. „Das ist so, als würde man eine Radarfalle erst einsetzen dürfen, wenn ein Raser schon vorbei gebrettert ist und man den Eindruck hatte, der ist aber schnell“, so Salvenmoser. Es gebe nur wenig Möglichkeiten Korruption aufzuspüren, die habe der Gesetzgeber nun aber noch größtenteils verboten.

09_07_05_handelsblatt.com