Aktuelles
PressespiegelInternationales

Spiegel: Studien über Handygefahr in Österreich gefälscht

29.05.2008

Wien- Das Ratgeberportal Verivox weist darauf hin, dass zwei Studien über die Gefährlichkeit von Handy-Strahlung an der Medizinischen Universität Wien nach einem Bericht des Spiegels gefälscht worden seien. Beide Untersuchungen, die Brüche im Erbgut durch bereits geringe Mobilfunkstrahlung belegen sollen, seien von einer Labortechnikerin erfunden worden. Sie habe ihre jahrelange Manipulation gestanden. Nun untersuche die Hochschule, warum die leitenden Professoren den Schwindel nicht bemerkten.

08_05_24_Verivox