Aktuelles
PressespiegelStrafrecht

SPD und CDU fordern einen Korruptionsbeauftragten

14.09.2009

Berlin- welt.de berichtet in der Diskussion um bestechliche Ärzte sollen die Bundestagsabgeordneten Karl Lauterbach (SPD-Gesundheitsexperte) und Willi Zylajew (CDU) fordern, den Tatbestand der Bestechlichkeit auch auf niedergelassene Ärzte auszuweiten. Außerdem fordere Lauterbach, den Posten eines Korruptionsbeauftragten zu schaffen. Aus der CDU komme der Vorstoß, die Ermittlungen der Staatsanwaltschaften mit einer Kronzeugenregelung zu unterstützen. Es seien Schwerpunktstaatsanwaltschaften zu gründen, in denen systematisch gegen Ärzte, Krankenhausbetreiber und Medikamenthersteller ermittelt wird.

09_09_14_welt.de