Aktuelles
PressespiegelStrafrechtInternationales

Sony gibt "Pay for Play" zu

27.07.2005

New York – Der Musikkonzern BMG Sony hat eingeräumt, das so genannte „pay-to-play“ betrieben zu haben. Das Unternehmen hat Radio-DJs bestochen, damit diese bestimmte Musik senden. Der Konzern hat zehn Millionen Dollar gezahlt und damit den Streit beigelegt.

05-07-26_tageschau