Aktuelles
PressespiegelMedienWirtschaft

Siemens verlangt Schadenersatz von Pierer und zehn Ex-Vorstandsmitgliedern

31.07.2008

München- Spiegel Online berichtet, dass Siemens von elf ehemaligen Zentralvorständen im Zuge der Korruptions- und AUB-Affären Schadensersatz verlange. Einen entsprechenden Beschluss habe der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am Dienstag gefasst. Das 20-köpfige Kontrollgremium folge damit einem Vorschlag von Aufsichtsratschef Gerhard Cromme. Cromme und Löscher würden mit ihrem harten Vorgehen vor allem die strenge Securities and Exchange Commission (SEC) in den USA milde stimmen wollen.

 

08_07_29_Spiegel Online