Aktuelles
PressespiegelVerwaltungWirtschaft

Siemens muss Bußgeld an Norwegen zahlen

03.07.2008

Oslo- Laut SPIEGEL ONLINE wirft die Osloer Wirtschaftskripo der Siemens-Tochter SBS vor, den Staat jahrelang mit systematisch zu hoch angesetzten Rechnungen um mehr als 7,5 Millionen Euro betrogen zu haben. Ein Siemens-Manager habe zugegeben, dass das Unternehmen für Golfreisen norwegischer Offiziere nach Spanien im Wert von rund 9.000 Euro aufgekommen sei. Die nun verhängte Bußgeldstrafe soll bei 250.000 Euro liegen. Die Norwegens Verteidigungsministerin Anne-Grete Strom Erichsen habe erklärt: „Unser Vertrauen in Siemens ist weg“.

08_07_01_SPIEGEL ONLINE