Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

Siemens-Managern drohen Verfahren in den USA

18.12.2008

Washington/Berlin- Die Nachrichtenagentur AFP berichtet, dass Siemens-Manager auch nach der Zahlung einer hohen Millionenstrafe durch den Konzern noch mit Verfahren rechnen müssen. Transparency International Deutschland begrüße die weiteren Ermittlungen der US-Behörden. Es sei notwendig aufzuklären, welche Rolle die einstige Unternehmensführung in der Korruptionsaffäre gespielt habe, sagte der stellvertretende Vorsitzende, Peter von Blomberg, im rbb-Inforadio. „Die bisherige Position, nämlich der Hinweis darauf, sie sei nicht eingeweiht gewesen, ist doch für den Betrachter außerordentlich unglaubwürdig."

08_12_16_google.com