Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Siemens: Die neuen Korruptionsregeln drücken auf das Neugeschäft, der Konzern plant Gegenmaßnahmen: Reibungsverluste

22.04.2010

Hamburg- Laut Manager Magazin belasten die neuen Korruptionsregeln das Geschäft von Siemens. Der Konzern habe in China bis zu einem Drittel seines Umsatzes mit Schmiergeldern betrieben, so Insider. Auch in Indien und ehemaligen GUS-Staaten sollen die Korruptionsregeln zu einem Rückgang der Aufträge führen. In der Führungsetage des Unternehmens werde bereits über den Rückzug aus Ländern wie Kasachstan, Turkmenistan oder Usbekistan diskutiert. 

Kein Link, da Printausgabe vom 04/2010  (S. 22-24).