Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

Siemens-Chef blüht hartes Aktionärstreffen

23.01.2007

München – Wenige Tage vor der Hauptversammlung der Siemens AG wird heftig über die anstehende Entlastung des Vorstandes diskutiert. Spiegel Online meldet, dass diverse Gruppierungen einzelnen Vorstandsmitgliedern die Entlastung versagen wollen. Die Deutsche Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz habe angekündigt, kein einziges Vorstandsmitglied entlasten zu wollen, weil man die Schmiergeldaffäre falsch gehandhabt habe; zudem sei man gegen eine vorzeitige Vertragsverlängerung für den Vorstandsvorsitzenden Kleinfeld. Außerdem wird berichtet, dass die Münchener Staatsanwaltschaft Medienberichte zurückgewiesen habe, nach denen inzwischen gegen 60 Beschuldigte der Siemens AG ermittelt werde.
07-01-21_Spiegel Online