Aktuelles
PressespiegelPolitikHinweisgeberschutz

Siemens-Beschuldigte belasten Finanzvorstand Kaeser - WSJ

23.01.2007

Frankfurt am Main – Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ist der Finanzvorstand der Siemens AG von zwei Hauptverdächtigen im Schmiergeldskandal schwer belastet worden. Der Vorwurf: Joe Kaeser habe während seiner Zeit bei der Sparte für mobile Telekomnetze vom System der schwarzen Kassen erfahren. Auch andere hochrangige Mitarbeiter – wie Siemensvorstand Rudi Lamprecht – seien durch Michael Kutschenreuter und Reinhard Siekaczek der Mitwisserschaft bezichtigt worden.
07-01-23_Frankfurter Allgemeine Zeitung