Aktuelles
PressespiegelPolitikKommunen

Schwere Vorwürfe gegen Lehmann

07.01.2010

Liebenwalde- Laut maerkischeallgemeine.de kommt die Stadt Liebenwalde wegen der Vergabepraxis zur Verwaltung der kommunalen Wohnungen nicht zur Ruhe. René Sommer von der gleichnamigen Hausverwaltung habe bei der Bewerbungsrunde im September 2009 zwar das günstigste Angebot vorgelegt, den Zuschlag habe aber die Liebenwalder Hausverwaltung unter der Leitung von Bärbel Oehmke erhalten. Und das, obwohl ihr Angebot rund ein Drittel über dem von Sommer gelegen habe. Die Stadt Liebenwalde habe den Hauptausschuss im Dezember 2009 darüber informiert, dass vier von fünf Bewerbern wegen angeblicher Formfehler ausgeschieden seien. Es werde vermutet, dass das Unternehmen von Bärbel Oehmke, die gleichzeitig für die CDU im Stadtparlament sitze, der einzig verbliebene Bewerber war.

10_01_06_maerkischeallgemeine.de