Aktuelles
PressespiegelStrafrechtInternationales

Schweiz ermittelt im Bestechungsfall Sevan

03.03.2006

Bellinzona/Bern – Die Bundesanwaltschaft der Schweiz ermittle wegen Geldwäsche und Bestechung gegen zwei ehemalige Mitarbeiter der Ölhandelsfirma Africa Middle East Petroleum. Wie die Berner Zeitung berichtet, sollen die beiden Ägypter den früheren Leiter des UN-Programms „Oil for food“, Benon Sevan, mit mindestens 147.000 Dollar bestochen haben, um den Zuschlag für die Abwicklung von Verträgen über insgesamt 7,3 Millionen Fass Öl zu erhalten. Besondere Brisanz erhalte der Fall dadurch, dass beide Männer mit dem früheren UN-Generalsekretärs Butros Butros Ghali verwandt seien.

06-03-02_Basler Zeitung