Aktuelles
PressespiegelInternationalesVerwaltung

Schwarze Kassen beim Bürgermeister

01.10.2007

Neuruppin/ Eberswalde- Beim Verkauf der Stadtwerke Eberswalde (Barnim) soll es zwischen den Käufern der Stadtwerke, zwei großen Energieversorgern, und dem damaligen  Bürgermeister Reinhard Schulz zu einer Geheimvereinbarung gekommen sein. Laut Märkische Allgemeine wurde vereinbart, dass beim Verkauf der Stadtwerke an die beiden Konzerne diese mehrere 100.000 Euro für die Landesgartenschau in Eberswalde spenden würden. Die Energieversorger hätten die Zahlung einer hohen Unternehmensgeldbuße von jeweils etwa 500.000 Euro bereits akzeptiert.
07-09-29_Märkische Allgemeine