Aktuelles
PressespiegelInternationalesPolitik

Schröder betätigt sich als Lobbyist des Kreml

20.06.2006

Moskau - Wie das Handelsblatt berichtet, tritt Alt-Kanzler Gerhard Schröder im Streit um die gegenseitigen Beteiligungen im Energiesektorzwischen der Europäischen Union und Russland als Vertreter für die russischen Interessen auf. Schröder fordert von der EU für russische Unternehmen die gleichen Rechte, welche die europäischen Firmen in Russland besäßen. Weiterhin unterstrich Schröder, dass die russischen Energiefirmen nicht auf Europa als Absatzmarkt angewiesen seien.
06-06-19_Handelsblatt