Aktuelles
PressespiegelStrafrechtPolitik

Schreiber packt aus – und belastet die CSU

21.01.2010

München- sueddeutsche.de berichtet, am zweiten Tag des Prozesses, in dem Schreiber unter anderem wegen Steuerhinterziehung und Bestechung angeklagt sei, habe der Waffenlobbyist fünf Beträge genannt, die er im Jahr 1991 entweder in bar an den damaligen CSU-Justitiar geleistet oder in dessen Auftrag auf ein Schweizer Nummernkonto eingezahlt habe. Ein „beachtlicher Teil" der Beträge sei an Mitglieder der CSU geflossen, teilweise sollte das Geld der Partei, teilweise individuellen Politikern zugute kommen. Zu diesem Zweck seien Todesanzeigen aus den Zeitungen genommen und „irgendwelche verstorbenen Personen als angebliche Spender eingetragen" worden.

10_01_20_sueddeutsche.de