Aktuelles
PressespiegelPolitikInternationales

Schmiergeldskandal in Bosnien-Herzegowina

01.04.2005

Sarajevo - Der Hohe Repräsentant der Internationalen Gemeinschaft in Bosnien-Herzegowina, Paddy Ashdown, hat das kroatische Mitglied des dreiköpfigen Präsidiums, Dragan Covic, wegen Korruptionsvorwürfen aus seinem Amt entlassen. Die Justiz in Sarajevo wirft ihm vor, Schmiergelder in Höhe von rund 500.000 Euro gezahlt zu haben, um einer Firma bei Steuerhinterziehung zu helfen. Darüber hinaus soll er in weitere illegale Geschäfte des weit verzweigten Finanzierungssystems der kroatischen nationalen Partei (HDZ) verwickelt sein.

05-04-01_presse.com