Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

Schmiergeldaffäre: MAN droht Millionen-Bußgeld

01.12.2009

München- Laut sueddeutsche.de droht MAN in der Schmiergeldaffäre ein hohes Bußgeld. Nach Unternehmenschef Håkan Samuelsson sei nun auch Finanzchef Karlheinz Hornung zurück getreten. Das Ausscheiden von Nutzfahrzeugchef Weinmann stehe bevor. Ferdinand Piëch, Aufsichtsratsvorsitzender von VW, nutze offenbar die bei MAN schwelende Korruptionsaffäre, um Führungskräfte bei MAN aus dem Amt zu hebeln und sie durch Personen seines Vertrauens zu ersetzen. Die Schmiergeldaffäre bei MAN habe ein erhebliches Ausmaß und könne den Konzern im Extremfall bis zu 300 Millionen Euro kosten.

09_11_29_sueddeutsche.de