Aktuelles
PressespiegelMedienWirtschaft

Scheinheilige Arbeitnehmer-Vertreter

20.04.2007

Frankfurt am Main- In einem Artikel der Frankfurter Rundschau wird der Frage nachgegangen, wofür die Millionen geflossen sind, die Siemens an Wilhelm Schelsky gezahlt hat. Es könnte eine schlichte Geschäftsidee hinter den Geldflüssen stecken, vermutet die Zeitung. Es sei denkbar, dass Schelky Siemens und anderen Unternehmen als Dienstleistung die Abwehr von Gewerkschaften angeboten hätte, die AUB sei schließlich eine "Alternative zu den traditionellen Gewerkschaften", schreibt die Frankfurter Rundschau.

07-04-19_Frankfurter Rundschau