Aktuelles
PressespiegelSportInternationales

Schampus und Juwelen auf Staatskosten

16.06.2006

New Orleans/ Washington – Nach Angaben der Untersuchungsbehörde des US- Kongresses seien mehr als 800 Millionen € Hilfsgelder für die Opfer der Wirbelstürme  Katrina und Rita an Betrüger verschwendet worden, schreibt die Süddeutschen Zeitung. So sollen unter anderem Hilfszahlungen für Häuser gezahlt worden sein, die gar nicht existieren oder Hotelrechungen auf Hawaii erstattet worden sein.

06-06-16_Süddeutsche Zeitung