Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Sachsens Verfassungsschutz ungenügend beaufsichtigt

28.08.2007

Dresden- Aus einem ersten Zwischenbericht des Prüfteams zur Untersuchung der so genannten „Aktenaffäre“ im Landesamt für Verfassungsschutz geht laut Sächsischer Zeitung Online hervor, dass Sachsens Innenministerium den Verfassungsschutz bei der Beobachtung der Organisierten Kriminalität (OK) nicht ausreichend kontrolliert hat. Weiterhin habe es erhebliche Mängel beim Verfassungsschutz selbst gegeben.
07-08-24_Sächsische Zeitung Online