Aktuelles
PressespiegelInternationales

Russischer Telekom-Minister schwer belastet

24.05.2006

Hamburg -. Wie die ZEIT-Online  berichtet, sieht sich der russische Telekom-Minister Leonid Reimann im Zusammenhang mit der Veräußerung von Anteilen des drittgrößten russischen Mobilfunkanbieters Megafon derzeitmit dem Vorwurf der Geldwäsche durch ein Schweizer Gericht konfrontiert. Danach soll Reimann, der über enge Verbindungen zum Kreml verfüge, über einen Strohmann selbst Anteile an der milliardenschweren Megafon erworben haben.

06-05-23_ZEIT Online