Aktuelles
PressespiegelFinanzwesenInternationales

Rüstungsdeal mit Tansania bringt Blair in Bedrängnis

17.11.2006

London – Spiegel Online berichtet über Ermittlungen der britischen Betrugs-Behörde SFO wegen der Lieferung eines Luftüberwachungssystems der Firma BAE Systems an Tansania, sowie weiterer Rüstungsgeschäfte in anderen Staaten, unter anderem Saudi-Arabien. Die Weltbank und die Internationale Zivilluftfahrtbehörde ICAO kritisierten schon 2001 das Vorhaben in Tansania als „unangemessen und zu teuer“. Dennoch erhielt BAE Systems vom britischen Kabinett eine Exportlizenz. Premierminister Tony Blair, der sich zwar nicht persönlich bereichert habe, habe diese Lizenz jedoch entgegen der Einwände anderer Kabinettsmitglieder erteilt.
06-11-15_Spiegel Online