Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Rosenkrieg deckt Bestechung bei Audi auf

03.09.2009

Ingolstadt- augsburger-allgemeine.de berichtet, ein ehemaliger Mitarbeiter von Audi in Ingolstadt soll von Zulieferbetrieben im Laufe von mehreren Jahren Geld und Sachleistungen im Gesamtwert von drei Millionen Euro kassiert haben. Als Zuständiger für die Vergabe von Aufträgen an Zulieferbetriebe soll er zahlreichen Firmenvertretern gesagt haben, um welche Beträge sie ihre Offerte verändern müssen, um den Zuschlag zu erhalten. Neben Bargeld habe er auch „Geschenke“ wie teure Fernseher oder Hi-Fi-Anlagen verlangt. Er habe außerdem Umbauten und Reparaturen am eigenen Haus von Firmen ausführen lassen, die zu der Zeit Kolonnen im Audi-Werk im Einsatz hatten, ohne eine Rechnung zu erhalten.

09_09_03_augsburger-allgemeine.de