Aktuelles
PressespiegelPolitikStrafrecht

Roger Groth akzeptiert Urteil

07.07.2006

Neuruppin – Im Berufungsprozess gegen den Neuruppiner Leiter des Liegenschaftsamts Roger Groth ist nun das endgültige Urteil gesprochen worden, berichtet die Märkische Allgemeine. Groth war im Februar vergangenen Jahres wegen Bestechlichkeit bei Grundstücksgeschäften zu einer Bewährungsstrafe von anderthalb Jahren verurteilt worden, legte jedoch kurz nach der Verurteilung Berufung ein. Auf Grund des schwebenden Verfahrens sah sich die Neuruppiner Stadtverwaltung bislang gezwungen, Groth mit gekürzten Bezügen weiter zu bezahlen. Mit dem jetzt gültigen Urteil verliert Groth jedoch seinen Beamtenstatus.

06-07-07_Märkische Allgemeine