Aktuelles
PressespiegelWirtschaftZivilgesellschaft

Religion: Finanzaffären in der katholischen Kirche

12.06.2010

Berlin- spiegel.de berichtet, die katholische Kirche sehe sich mit einer Reihe von Finanzaffären konfrontiert. Allein in Magdeburg habe das Bistum Verluste von über vierzig Millionen Euro durch die bistumseigene Aktiengesellschaft angehäuft. Der Leiter der kirchlichen Finanzverwaltung im Bistum Limburg habe rund fünf Millionen Euro veruntreut. Im Bistum Münster seien dreißig Schwarzgeldkonten eines leitenden Geistlichen aufgeflogen. Die Bistümer sollen große Teile ihres Vermögens in einem sogenannten Bischöflichen Stuhl verbergen und meist Auskunft über den Vermögenshaushalt verweigern.

10_06_12_spiegel.de