Aktuelles
PressespiegelStrafrechtPolitik

Reisedelegationen: Am Ende entscheidet der Minister

15.03.2010

München- focus.de berichtet, Außenminister Westerwelle sei kritisiert worden, seinen Lebensgefährten auf eine Dienstreise nach Südamerika mitgenommen zu haben, da dieser dort möglicherweise wirtschaftliche Interessen verfolge. Eine schriftliche Regelung zur Zusammensetzung von Wirtschaftsdelegationen für Reisen des Ministers gebe es nicht. Am Ende entscheide der Minister darüber. Besonders deutliche Kritik an dieser Praxis habe Transparency Deutschland geäußert: „Die Kriterien, wonach Teilnehmer von Wirtschaftsdelegationen ausgewählt werden, sollten schriftlich festgehalten und die Kriterien veröffentlicht werden“, so der Geschäftsführer Dr. Christian Humborg.

10_03_12_focus.de