Aktuelles
PressespiegelPolitikStrafrecht

Regattabegleitfahrten: Die Wogen gehen hoch

27.05.2010

Kiel- kn-online.de berichtet, die Staatsanwaltschaft Kiel ermittele gegen 57 Amtsträger wegen des Verdachts der Vorteilsannahme. Sie sollen Einladungen der Kieler Stadtwerke zu Regattabegleitfahrten bei der Kieler Woche im Wert von hundert bis 150 Euro gefolgt sein. Kurz darauf habe der Generalstaatsanwalt habe jedoch in einer Presseerklärung darauf hingewiesen, dass die Behördenleitung der Staatsanwaltschaft Kiel erst spät über die eingeleiteten Verfahren informiert worden sei. Die Kieler Woche sei ein wirtschaftliches, touristisches und repräsentatives Großereignis. „Nach meiner Auffassung wird die übergroße Mehrheit der Amtsträger ausschließlich zu diesen Zwecken eingeladen“, so der Generalstaatsanwalt. Er werde nun jedes Verfahren prüfen und über die Weiterführung entscheiden. Gleichzeitig habe er angeordnet, dass künftig jede Staatsanwaltschaft bei der Einleitung von Verfahren wegen Regattabegleitfahrten einer Berichtspflicht unterliege.

10_05_21_kn-online.de