Aktuelles
PressespiegelInternationalesKommunen

Ratingen: Stadt droht Millionen-Schaden

10.05.2010

Ratingen- rp-online.de berichtet, der Korruptionsskandal im Hochbauamt Ratingen weite sich aus. Ein Sacharbeiter im Hochbauamt habe zwischen 2005 und 2007 fingierte Rechnungen bearbeitet und seinen Vorgesetzten zur Unterschrift vorgelegt. Diese sollen die Rechungen fälschlicherweise abgesegnet haben. Da der Beschuldigte bis zu einer Bemessungsgrenze von 5.950 Euro frei über die Vergabe von Auftragen entscheiden könne, habe er immer unterhalb dieser Grenze agiert. Für die Gemeinde sei ein Schaden von 4,6 Millionen Euro entstanden.

10_05_07_rp-online.de