Aktuelles
PressespiegelInternationalesWirtschaft

Psychologen messen Korruptionsneigung

02.02.2007

Hamburg – Die Financial Times Deutschland informiert über Forschungsergebnisse der TU Darmstadt zur Korruptionsneigung von Unternehmensmitarbeitern. Aus den Ergebnissen sei ein psychologischer Integritätstest entwickelt worden, der das erhöhte Risiko von korruptionsgefährdeten Mitarbeitern messbar machen soll. Der Test sei für alle Ebenen geeignet und könne daher auch bei der Einstellung von Führungskräften angewandt werden.

07-01-30_Financial Times Deutschland