Aktuelles
PressespiegelMedien

Problem der Interessenskonflikte bei Leitlinien-Autoren

11.01.2010

Das Blog Stationäre Aufnahme berichtet von fehlenden Angaben zu Interessenskonflikten bei vielen Therapieleitlinien. Bereits die Empfehlung des Europarats aus dem Jahr 2001 zur "Entwicklung einer Methodik für die Ausarbeitung von Leitlinien für optimale medizinische Praxis" sehe die Offenlegung von Interessenkonflikten von Mitgliedern der Leitlinienentwicklungsgruppe als Kriterium vor. Trotzdem sei es immer noch möglich, dass im Deutschen Ärzteblatt ein Autor einer Therapieleitlinie sich als frei von Interessenkonflikten bezeichne, obwohl er augenscheinlich finanzielle Beziehungen zu Pharmakonzernen habe, die Medikamente für die Therapie der Erkrankung anbieten.

10_01_07_gesundheit.blogger.de