Aktuelles
PressespiegelFinanzwesenWirtschaft

Preisregler

05.07.2007

Hamburg- Laut Financial Times Deutschland deuten vermehrt Indizien darauf hin, dass einige Stromversorger die fehlende Transparenz der Energiemärkte für sich ausnutzen. Es würde zunehmend behauptet, dass die großen Unternehmen den Strompreis künstlich in die Höhe treiben, indem sie Kraftwerkskapazitäten zurückhalten und über Großeinkäufe an der europäischen Stromhandelsbörse (EEX) die Preise in die Höhe treiben.

07-07-03_FTD